Vorrangiges Ziel der Hofgemeinschaft ist der Umbau des neu erworbenen Wirtschaftsgebäudes in Hof Weide zu einem  Wohnhaus für  12 Menschen mit Behinderung und zwei Mitarbeiterwohnungen. Diese Baumaßnahme ist vom Sozialministerium geprüft und genehmigt.

Der Ankauf des Objektes sowie der weitere Ausbau geht jedoch weit über das hinaus, was das Ministerium anerkennt und über die Zinsen für einen Teil der Darlehen und die Abschreibung im Pflegesatz mitfinanziert.

Hier wollen wir als Stiftung mit Finanzmittel helfen, um den großen Einsatz der Mitarbeiter und Bewohner vor Ort zu unterstützen.

Kosten- und Finanzierungsplan   Projekt Wohnhaus Hof Weide

 

Kostenplan                 nach DIN 276

            ÔéČuro

Erwerb Resthof

396.590,00

Notargebühren, Grunderwerbsteuer

24.000,00

Umbau und Erweiterung für 12 Plätze u. 2 Mitarbeiterwohnungen

676.417,00

Energiezentrale

64.540,00

Ausstattung, Inventar

48.000,00

Gesamtkosten

1.209.547,00

 

 

Finanzierungsplan

 

Darlehen finanziert über den anerkannten Investitionskostensatz

543.532,00

Darlehen finanziert über anerkannte Kosten : Ausstattung

45.960,00

KFW Kredit Gebäudesanierungsprogramm

47.750,00

KFW Kredit CO2- Minderungsprogramm

52.305,00

Tätige Eigenleistung am Bau

160.000,00

Zuschuss LSE Landesprogramm Ländliche Struktur Entwicklung

20.000,00

Mittel aus Stiftungen ( z.B. Aktion Mensch )

300.000,00

Spenden

40.000,00

Gesamtfinanzierung

1.209.547,00

Richtfest im September 04